Intensivpädagogisch – therapeutische Wohngruppe


Neues Jugendhilfeangebot ab 01.10.2016

Grundriss

 

Intensivpädagogisch-therapeutische Wohngruppe

Kurz- und mittelfristiges stationäres Hilfeangebot für 7 Kinder im Aufnahmealter von 6 – 12 Jahren

Indikation:

massive Verhaltensstörungen, emotionale oder neurotische Störungen, Gewalterfahrung, Traumatisierung, ausgeprägte Bindungsstörung, beharrliche Schulverweigerung

Ziel:

Veränderung der kognitiven, emotionalen und sozialen Strukturen sowie der Handlungsstrategien und Impulskontrolle der Kinder und ihrer Familiensysteme

Päd. Ansatz:

Um die Hilfeleistung mehrdimensional zu erfassen und die Persönlichkeit des Kindes ganzheitlich zu fördern arbeiten wir eng mit dem sozialen Umfeld sowie allen am Hilfeprozess beteiligter Personen und Institutionen zusammen.

Vorhandene Ressourcen werden gestärkt, Störungen therapeutisch und pädagogisch behandelt und Defizite bearbeitet, um so die Selbst-, Sozial- und Handlungskompetenz des Kindes zu fördern. Ein besonderes Merkmal stellen hier unsere Kooperationsvereinbarung mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Uniklinik Leipzig und ein gruppeneigener Psychologe dar.

Verweildauer:

ca. 2 Jahre, danach Rückführung in die Herkunftsfamilie bzw. Unterbringung in eine andere geeignete Wohnform

Mitarbeiter:

ein multiprofessionelles Team von 8 pädagogischen Mitarbeitern, 1 Psychologe, 1 technischer Mitarbeiter für eine Rund-um-die-Uhr- Betreuung an 365 Tagen im Jahr

 

Allen Kindern dieser Wohngruppe stehen Einzelzimmer zur Verfügung. Dieser Wohnbereich verfügt über eine Wohnküche, ein Betreuerzimmer, sanitäre Einrichtungen und einen Hauswirtschaftsraum sowie über ein zusätzliches Elternzimmer. Gemeinschaftlich stehen beiden Wohngruppen ein großer Sport- und Therapieraum, ein Beratungsraum und ein großes Außengelände mit Sport- und Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Im Haus befinden sich Räumlichkeiten für die Leitung, den Psychologen, externe Therapeuten sowie Abstellräume.

 

 
Die Ausstattung der Wohngruppen wurde unterstützt mit Mitteln der Förderung nach Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER-RL LEADER/2014.

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL).

Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde

 

 

Volkssolidarität KV Nordsachsen e.V.
Haus Biesener Bogen
Anfragen über
Bereichsleitung: Frau Andrea Schnelle
Telefon: 034202 / 306011
Email: andrea.schnelle@volkssolidaritaet.de

 

Hausleitung: Frau Sandra Neuhaus
Telefon: 034202 / 306010
Fax: 034202/306020
Email: sandra.neuhaus@volkssolidaritaet.de oder haus-biesener-bogen@volkssolidaritaet.de

 

Adresse:
Haus Biesener Bogen
Biesener Ring 28
04519 Rackwitz OT Biesen